Erfahrungsbericht

"Morgens um 10 Uhr werde ich von Hannelore an der Pension Märchenbrunnen abgeholt und wir fahren ins Atelier, das sich in einem ruhigen Dresdner Stadtteil befindet. Ich habe das große XXL Trainingspaket zusammen mit einem Restaurantbesuch und ei... weiter lesen

Gäste aus dem Atelier

Erfahrungsbericht von Liba

Hallo, Hannelore,

ich schreibe dir diesen e-mail, weil ich mache mir Sorgen, dass es vielleicht ausgesehen hat, dass ich gestern nicht zufrieden war. Ganz im Gegenteil - es war alles perfekt; mir alles sehr gefallen hat. Ich will dir nochmals bedanken fürs ganze wunderschöne Tag, der ich im Dresden erlebt habe. Ich bin dir auch sehr dankbar für deine Geduld mit mir in die Momenten, wenn ich "kleine Seele" habe, dass etwas vielleicht mit mir nicht in Ordnung ist. Dann hat mir sehr geholfen, dass du mir immer wider gesagt hast, dass alles in Ordnung ist und wenn etwas vielleicht schlecht wird, dann du wirst mir das sagen.
Wenn ich heute dafür nachdenke, dass war für mich wie eine Traum, aus dem ich heute morgen aufwachte (obwohl ich vielleicht gestern Abend beim Abschied nicht zufrieden aussah). Ich war nur sehr müde. Ich muss sagen, das ich dir sehr dankbar bin, dass du mir so etwas schönes erleben geholfen hast. Ich würde nie alleine so etwas schaffen. Mit hilfe von dir und eurem Atelier habe ich das geschafft. :-)

Ich habe darüber den ganzen Weg zurück nach Prag nachgedacht, was ich schlecht getan habe. Ich denke, dass die ursprüngliche meine Fehler war, dass ich alles schlecht geplant habe. Die Anreise zum Atelier habe ich geschafft nur wegen der Grund, dass der Bus aus Prag fast 10 Minuten früher in Dresden gekommen ist. Deshalb habe ich die Strassenbahn Nr.3 um 9:23 Uhr beim Bahnhof geschafft und vorher die Fahrkarte kaufen. Ich war also schon nach die Reise nach Dresden sehr nervös, ob ich es bis 10 Uhr ins Atelier schaffe. Das hat nach meine Meinung die grosse Nervosität gestartet und dann die folgende fehlern kam eine nach die andere: ich sollte für erste Spaziergang vielleicht einige Schuhe mit nidrigerem und breiterem Absatz mitnehmen, ich überschätzte mich dass ich 6 Stunden an diese Absätze gehen schaffe, ich habe die Fahrkarte in Strasenbahn zu spät markiert, usw. Dazu habe ich in letzten Wochen schlecht geschlafen wegen die schreckliche Hitze. Als habe ich die ganze Weg nach Dresden nachgedacht nur wie ich das schaffe rechtzeitig ins Atelier und nicht was ich tun den ganzen Tag werde, kam ich schon zu euch fast zitternde. Ich sollte die Anreise an spätesten Termin besprochen. Dann ich eine Zeitreserve hätte. Du hast mir sehr geholfen mit den ersten Gespräch ein bischen beruhigen, aber es hat sich wieder draussen zurückgekommt. Ich sollte auch für einer kürzere Programm wählen, z.B. ein Spaziergang nur für zwei Stunden draußen, nicht für sechs Stunden. Ich hatte auch ab und zu sehr unangenehmer Gefühl, dass ich sehr auffällig bin und dir grosse Schande tue trotz du mir Versichert hast über Gegenteil.

Ich sollte dir auch vielleicht sagen, dass ich etwa vor vier Jahren psychische Krise hatte, weil ich mehr als ein Jahr Arbeitslose war und bis jetzt ab und zu noch leichte Depressionen habe. Das tut mir auch Probleme mit Kommunikation. Das alles hat mir gestern vielleicht beeinflüsst. Auch ich will dir erklären, was genau geworden war nachmittag beim Zwinger, wenn ich dir plötzlich gesagt habe, das meine Füsse tut weh, wenn eine Minute früher ich gesagt habe, dass alles in Ordnung ist. Ich konnte dass dir nicht gleich zu erklären, weil die richtige Worte in Deutsch kann ich nicht. Wenn du mir die letzte Fotos beim Baum in Park vor Zwinger, den Absatz von rechte Schuhe in der Sand eingesunken ist und ich in die rechte Beine ein Krampf bekommen habe, wie ich das ausgleichen wollte. Weil ich schon ein bischen müde war, verursacht das diesen Krampf.

Es tut mir leit, dass ich nach meine Meinung mit dem allen dieser mein Tag ein bischen verpatzt habe. Ich wollte an euren Blog an Webseite auch etwas lobendes aufschreiben. Ich denke dass ich kann nur die erste zwei Abschnitte aus diesen e-mail dazu anwenden. Das ist nur wegen um alles zu erklären.
Du musst keine Sorge machen mit der Qualität der Fotos, die du mir gemacht hast. Du kannst mir ganz ruhig alle Fotos an mein e-mail schicken. Ich werde sie einsortieren.

Nochmals danke für alles. Es freut mich, dass ich dir kennengelernt habe.

Mit freundlichem Gruss
Liba